Jugendliche – muss es schwierig sein?

 

Wichtig ist bei der Arbeit mit Eltern und ihren Jugendlichen, dass hier der/ die Jugendlichen noch intensiver in den Prozess mit einbezogen werden als schon die Kinder. Sie befinden sich im normalen Prozess der Ablösung auf dem Weg zum Erwachsenendasein und sollten hierin auch unterstützt werden. Deshalb ist im Regelfall die Bereitschaft zur Mitarbeit des / der Jugendlichen Voraussetzung für eine erfolgreiche gemeinsame Arbeit.

Dennoch kann es durchaus sinnvoll sein, wenn Sie als Eltern auch allein eine Beratung in Anspruch nehmen, da sich dadurch Ihre Blickweise, Ihre Einstellung zu manchen Punkten und damit Ihr Verhalten gegenüber der/ dem Jugendlichen so verändern kann, dass sich dennoch positive Entwicklungen ergeben.

Folgende Schwierigkeiten können z.B. der Grund sein, dass Sie Beratung in Bezug auf Ihre/n  Jugendliche/n  suchen:

Der/ die Jugendliche zeigt in starkem Maß z.B.  folgende Verhaltensweisen:

  • Er/sie geht gegen Sie oder andere in ein über ein angemessenes Maß hinaus konfrontatives Verhalten.
  • Er/sie zeigt sich kaum oder gar nicht zugänglich für Gespräche.
  • Er/sie verschlechtert sich ganz massiv in seinen/ihren schulischen Leistungen.
  • …….

Wenn Sie den Wunsch haben, dass durch die Zeit der Pubertät hindurch die Beziehung zu Ihrem / Ihrer Jugendlichen bestmöglich erhalten bleibt, kann eine Beratung/ Therapie auf der Grundlage des IntraActPlus-Konzepts® für Sie eine Hilfe sein.

Sowohl der / die Jugendliche wie auch Sie als Eltern werden je nach Bedarf einzeln oder gemeinsam in den Prozess einbezogen und können lernen, wie Sie schwierige Stellen im Miteinander besser bewältigen. Dabei ist die Arbeit mit dem Video eine große Hilfe, weil alle Beteiligten dadurch sehr klare Bilder über ihr eigenes Verhalten und auch für mögliche Lösungen gewinnen können.

Bei Interesse nehmen Sie sich gerne unverbindlich telefonisch oder per mail Kontakt auf.

 

Die Kommentare wurden geschlossen