Über mich

Seit Mai 2015 arbeite ich als Heilpraktikerin beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie in eigener Praxis für Beratung, Coaching und Psychotherapie mit Arbeitsschwerpunkt unter anderem im Säuglings- und Kleinkindbereich . Hauptsächlich nutze ich in dieser Praxis Methoden des IntraActPlus-Konzepts® nach Jansen/ Streit, einem verhaltenstherapeutisch-systemisch ausgerichteten Konzept. Ich binde bei Bedarf aber auch Bausteine aus anderen Beratungs- und Therapieformen mit in die Arbeit ein.

Außerdem war ich bis Ende 2017 viele Jahre als Sonderschullehrerin in der schulischen Erziehungshilfeberatung für Eltern, Schüler und Lehrkräfte tätig.

Weiterhin biete ich seit Jahren regelmäßig Vorträge und Fortbildungen für Schulen, Kindergärten und andere pädagogische Einrichtungen sowie für Eltern an.

Ich bin verheiratet und Mutter von fünf erwachsenen Kindern.

Ausbildung, Fort- und Weiterbildung:

seit 2001 fortlaufend bis heute Ausbildung und stetige Fortbildung nach dem IntraActPlus – Konzept:

IntraActPlus-Trainer Level 2“ (zertifiziert 2012)

„Säuglingstherapeut(in) nach dem IntraActPlus-Konzept“   (zertifiziert 2015)

„Therapeutin für Körperbezogene Interaktionstherapie (KIT) bei Säuglingen  nach dem IntraActPlus-Konzept  (zertifiziert Mai 2016)

„Körperbezogene Interaktionstherapie (KIT)  bei Kindern“ (zertifiziert Juli 2016)

2014 staatl. Prüfung als Heilpraktikerin, beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie ; Praxis-Zulassung durch das Gesundheitsamt Krs. Stormarn 2014
2013 – 2014 Ausbildung „Heilpraktikerin für den Bereich Psychotherapie“, Caduceus-Schule Lübeck, mit Ausbildungsanteilen in gestalttherapeutischer Arbeit
seit 2000 verschiedene, fortlaufende Fortbildungen im Bereich der systemischen Beratung
1979 -1983 Studium der Sonderpädagogik Universität Hamburg

Beruflicher Werdegang

seit Mai 2015 Arbeit in eigener Praxis mit einem Schwerpunkt Säuglinge, Kinder und Jugendliche sowie deren Familien, aber auch mit Einzelpersonen und Paaren; Beratungs- und Vortragstätigkeiten verschiedener Art
2000 bis Ende 2017 schulische Erziehungshilfeberatung im Schulbezirk Trittau für Lehrkräfte, Eltern, Schüler/ Schülerinnen, u.a. mit vielen von AD(H)S Betroffenen; Fortbildungen für Lehrkräfte und Eltern zu verschiedenen Themen
1999 bis Ende 2017 Arbeit im Förderzentrum Trittau, Integrationsarbeit in Grund- und Haupt-/ Realschulen des Schulbezirks Trittau
1993 – 1995 Vorbereitungsdienst Lehramt

Die Kommentare wurden geschlossen