Kosten

Das Honorar für meine Leistungen beträgt seit dem 1. Juli 2021:

Beratung/ Coaching/ Psychotherapie: 

60 Minuten à 90 Euro, Abrechnung im 15 min-Takt

90 Minuten à 135 Euro

120 Minuten à 180 Euro

Gesonderte  Vereinbarungen sind für bestimmte Gruppen von Menschen ( z.B. Alleinerziehende, Studenten, Auszubildende mit wenig Geld) unter Umständen möglich. Sprechen Sie mich bei Bedarf bitte darauf an.

Die Konditionen für weitere Leistungen wie auch Vorträge und Seminare erfragen Sie bitte persönlich bei mir.

 
In besonderen
Situationen (z.B. Alleinerziehende mit wenig Geld) sowie für Studenten,
Auszubildende oder Arbeitssuchende biete ich gesonderte Vereinbarungen
an. Sprechen Sie mich an. Ich habe ein offenes Ohr!

Mögliche Kostenübernahme psychotherapeutischer Leistungen:

Sie benötigen eine Psychotherapie und sind privat krankenversichert oder besitzen eine gesetzliche Krankenzusatzversicherung? Im Rahmen der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH) sind psychotherapeutische Leistungen teilweise erstattungsfähig. Allerdings zeigt die Erfahrung, dass es sehr auf die genauen Vertragsbedingungen ankommt, die Sie vereinbart haben. Bitte erkundigen Sie sich im Vorwege bei Ihrer Krankenkasse über die Höhe einer möglichen Erstattung und die Voraussetzungen für eine Kostenübernahme. Bei gesetzlichen Krankenkassen und der Beihilfe gibt es keine Kostenübernahme für den Heilpraktiker für Psychotherapie.

Bitte beachten Sie zu Stornierungen:

Stornierungen im Beratungs- und Therapiebereich sind bis 24 Stunden vor dem Termin kostenfrei. Absagen, die danach erfolgen, werden mit 50,- berechnet.

Bei fest vereinbarten Behandlungsterminen, die ohne rechtzeitige Abmeldung nicht eingehalten werden,  wird ein Ausfallhonorar in Höhe des regulären Stundensatzes fällig.
Der Ausfallbetrag ist sofort ohne Frist zahlbar.

Ausnahme dieser Regelungen sind plötzliche Erkrankungen, Unfälle und andere wichtige unvorhersehbare Ereignisse.

Beratung und Coaching

Beratungs- und Coachingleistungen sowie eine Paartherapie werden immer privat bezahlt und sind nicht erstattungsfähig.

Wichtige Vorteile für Selbstzahler

Privatpersonen können Ausgaben für Heilpraktikerleistungen als außergewöhnliche Belastung im Rahmen ihrer Steuererklärung geltend machen. Die Rechnung muss in dem Fall keine Diagnose beinhalten. Auch Selbstständige und Freiberufler können Rechnungen für z. B. berufliches Coaching, für Supervisionssitzungen oder Aus- und Fortbildungen steuerlich absetzen.

Kommentare sind geschlossen.